Nameless Bluse von Sewera || RUMS

Hallo liebes Internet, 

long time no see - weiß ich überhaupt noch, wie man richtig bloggt? Wir werden sehen.

Heute möchte ich euch auf jeden Fall etwas ganz wunderbares aus der Feder der lieben Carina vom Label Sewera zeigen.
In den vergangenen Wochen wurde viel am Schnitt gewerkelt und gefeilt und heute ist es endlich so weit, das ebook ist ab sofort käuflich zu erwerben.

Worum handelt es sich also? Carinas neues Baby ist eine Bluse geworden - ohne Namen - also die NamelessBluse.


Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich mit dem Schnitt selbst etwas gekämpft habe, um ihn an meine Körpermaße anzupassen. Dazu gehörten zum einen die Reduktion der Gesamtlänge, small bust adjustment (SBA) und das Versetzen der Abnäher. Für einen Teil dieser Änderungen gibt es aber eine schöne bebilderte Anleitung im ebook, alles andere habe ich mit Hilfe von google und weiteren Tutorials sowie trial-and-error gewuppt.



Meine Bluse hat 3/4 Ärmel (nicht im Schnitt, habe sie aber einfach nur gekürzt) und den Stehkragen, den ich mit einem Glitzerknopf versehen habe :D. 



Bekommen könnt ihr das Schnittmuster ab sofort bei Etsy und dawanda.
und wie immer donnerstags schicke ich meinen Beitrag ab zu RUMS.


Bis dahin,

Bluse nach Ottobre 5/2016 || RUMS

Puh, das kalte Herbstwetter hat jetzt wirklich endgültig Einzug gehalten und ich widme mich weiter intensiv der Herbstgarderobe.
Momentan bin ich ganz schwer auf dem Blusen-Trip, dabei mochte ich die doch früher überhaupt gar nicht leiden. Gut, dass sich Geschmäcker ändern, denn Blusen nähen macht richtig Spaß! 
Umso begeisterter bin ich von dem Schnitt 'Vignette' aus der letzten Ottobre woman. 




Mein leicht entgeisterter Blick lässt es zwar nicht vermuten, aber die Bluse sitzt wirklich schön, auch ohne großartige Änderungen, was für mich wirklich einem absoluten Näh-Wunder gleichkommt. Lediglich unten musste ich gut an Länge wegnehmen, das sah einfach bescheuert aus, wie ein Nachthemd :D
Weil ich so verrückt drauf war, habe ich hinten in der Teilung auch noch eine Paspel als Highlight eingesetzt.


Schnitt: 'Vignette' Ottobre woman 5/2016, Gr. 34 von unten ca. 12 cm gekürzt
Stoff: Blusenstoff via Stoffe Hemmers
Verlinkt bei: RUMS

Die ein oder andere Bluse wird nach diesem Lobgesang auf den Schnitt sicherlich noch folgen.

Bis dahin,
gehabt euch wohl :*

Collejacke in Samt und Leder || RUMS

Was hat mich da nur geritten? Die Frage habe ich mir unmittelbar gestellt, als ich meine Stoffbestellung auspackte und neben rotem Baumwollsamt auch noch schwarzes Kunstleder aus dem Pappkarton zog.
Eine Bomberjacke sollte es werden, top modisch diesen Herbst.
"Das kann ja niemals gut gehen!", sprachen die kleinen Stimmchen in meinem Kopf.
"Pah! Euch werde ich es schon zeigen!", antwortete ich ihnen.

Die MAneela von ki-ba-doo hatte es mir schon angetan, als nur die ersten Sneak Peaks zu sehen waren. Am Erscheinungstag habe ich mir den Schnitt dann direkt gesichert, den Stoff zurecht gerückt und losgelegt.
Gefüttert habe ich die ganze Jacke mit relativ leichtem 60 g/m² Volumenvlies, welches aber speziell für Kleidung gedacht ist und mich somit auch an kühleren Tagen schön warm hält. Aufgesteppt habe ich das ganze im Vorfeld auf einen einfachen Futtertaft.


Die Bilder hat ein ganz lieber Freund beim Festivaltrupp-Ausflug nach Frankfurt in den Palmengarten aufgenommen.
Sieht fast aus, als wäre ich ausnahmsweise mal in der Natur, oder? :p 


Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich das Materialmixexperiment gewagt habe, auch wenn ich bis zum heutigen Tage noch in jeder Ecke rote Samtfusseln finde...
Einziger Knackpunkt sind die Ärmel, die sind vielleicht doch etwas zu lang geraten, da werde ich beim nächsten Versuch doch noch etwas mehr kürzen müssen. #shortgirlproblems 



Schnitt: MAneela von ki-ba-doo, genäht in 32 mit weitem Ärmel
Stoff: Baumwollsamt, Nappalederimitat, Futtertaft und Vlies von Buttinette
Verlinkt bei: RUMS


Herbstliche Grüße,

Skinny Jeans für den Herbst (RUMS)

Hallihallöchen!

Zum heutigen RUMSTag gibt es passend zum herbstlichen Herbstwetter eine schöne neue Jeans - so zur Feier des Tages. Ich muss nämlich gestehen, so gerne ich den Sommer auch habe, bin ich im tiefsten Inneren schon ein Herbst-Fan. Die Luft riecht dann immer so schön und man kann vor allem unbehelligt Jeanshosen tragen, die natürlich auch wie der Herbst nicht zu verachten sind.
Was rede ich hier auch wieder :D

Zeigen möchte ich euch heute also eine ganz klassische JEANS (jaaa, wir haben es verstanden). 
Die kommt dieses Mal ganz ohne Schnickschnack als tolles Basicteil für die Herbstgarderobe daher, nachdem ich *hier* ja schon einmal eine sommerlichere Variante vorgestellt habe.


Die Hose sitzt in jedem Fall knackig, auch wenn sie hier und da noch ein paar kleine Änderungen im Schnitt vertragen könnte. Hier kommt es dann doch sehr drauf an, aus welchem Stoff man welchen Schnitt näht.



Schnitt: Skinny Jeans by Sewera, genäht in 32 (mit Anpassung auf 34 an den Oberschenkeln)
Stoff: Stretchjeans, gekauft bei Stoffe Hemmers
Verlinkt bei: RUMS


Das war es dann auch erst mal wieder :) 
Für mich geht es jetzt zurück ans Masterarbeit schreiben.

Gehabt euch wohl!

Geburtstagskleid nach Simplicity 1325 (RUMS)


Manchmal, ja machmal da gibt es einfach Anlässe, die nach einem neuen Kleid nur so schreien. 
Ich nehme ja ohnehin schon jede Gelegenheit mit, mir was Neues zu nähen.
So kam es also, dass ich zur großen Geburtstagsfeier meines Vaters einen neuen Schnitt ausprobiert habe.
Das Kleid nach Simplicity 1325 besticht mit einem wunderbaren V-Ausschnitt und einem schönen Halbkreis-Rock.

Am Schnitt selbst musste ich einiges herumdoktern, damit er (halbwegs) ordentlich gesessen hat, aber das ist bei mir ja auch keine Überraschung. Auf Fotos sieht man dann jeden noch vorhandenen Makel natürlich sofort ;) 
Ich bin trotzdem mehr als zufrieden, und das ein oder andere Kompliment konnte ich auch einheimsen - was will man mehr. 


Wer also Lust auf ein schnelles und besonderes Projekt hat, dem kann ich den Schnitt nur sehr ans Herz legen.
Für den nächsten Frühling werde ich mir sicher noch eine weitere Version nähen, aber erst mal sind andere Projekte an der Reihe. 
Den Sommer verabschiede ich jetzt also mit noch ein paar Bildchen vom Kleid, und dann widme ich mich direkt der Herbst-/Winterproduktion.




Verlinkt wie immer bei RUMS.


Grüße,

Tantakeln über Tentakeln

Kuckuck! 

Heute gibt es, wie an verschiedenen Stellen versprochen, wieder mal etwas Genähtes zu sehen.
Das Projekt habe ich bereits im vergangenen Sommer angefangen, wie *hier* bereits berichtet.
Nach längerer Plotter-Abstinenz habe ich das vergangene M'era Luna Festival allerdings genutzt, um mir für den Anreisetag das damals geplante Shirt zu nähen.
Ja, als Frau macht man sowas, da plant man auch Kleidung für die Anreise im Auto - muss ja schließlich bequem sein ;) 

Geplottet habe ich dann also (tadaaa) diverse Tintenfische in verschiedenen Formen und Größen, die ich vorher in mühevoller Kleinstarbeit selbst gezeichnet und digitalisiert habe.
Ich hätte echt nie gedacht, dass ich das so genial wird. Da muss mir auch ein wenig selbst auf die Schulter klopfen, wenn es sonst schon niemand macht. Eigenlob stinkt zwar, aber ich kann ja Deo benutzen.

Mein Lieblingsspielzeug, wenn es um Stoff bearbeiten geht, ist seit geraumer Zeit die gute alte Bleiche, oder auch DanKlorix (wer auf Marken steht ;) ).

Dazu hier ein kurzes Work in Progress:



Die Schablonen habe ich mit Schablonenkleber aufgeklebt. 
Normaler Sprühkleber vom Discounter löste sich beim Kontakt mit der Flüssigkeit sofort ab, der Schablonenkleber blieb allerdings an Ort und Stelle.
Die Bleiche habe ich im Vorfeld zu gleichen Teilen mit Leitungswasser in eine Sprühflasche gefüllt.


Mangels Fotograf modelt heute mal mein kopfloses Ich für mich. 
Steht ihr auch ganz gut, oder? ;) 

 

 

 

Das Shirt ist definitiv mehr so ein Wohlfühl-Teil, wenn ich mal Lust habe irgendetwas seltsames, aber dennoch bequemes anzuziehen.



 So, das war es dann wieder fürs erste :) 
Ich habe noch vieles auf meinem 'to Foto' Stapel, also seid gespannt, wann das denn hier erscheinen wird :D

Grüßchen, genießt die letzten warmen Sommertage!

7 Sachen Sonntag :)

Hallo ihr da!

Ja, mich gibt es auch noch - momentan läuft bei mir alles etwas drunter und drüber, sodass ich leider überhaupt nicht dazu komme, in aller Ruhe meinen Blog zu pflegen.
Ein kleines Lebenszeichen gibt es aber von mir nun doch, und zwar in Form des 7 Sachen Sonntag.

Jeden Sonntag Bilder von 7 Dingen, für die man am Tag seine Hände gebraucht hat.
Weitere Sonntage in Bildform könnt ihr im Grinsestern Blog hier entdecken.


1. Die kurze, wenig erholsame Nacht mit einem Orangen-Beeren-Smoothie herunter gespült.


2. Eine längst überfällige Maniküre vollzogen. Wie immer geht natürlich ein wenig daneben ;) 
(Props an meine natürlich vollkommen gesunden Nagelbetten :p)



3. Im Garten gesessen und Hexagone sortiert. Irgendwann wird die Decke sicher nochmal fertig.


4. Ein neues Nähprojekt gebügelt. Freue mich schon, es hier zu zeigen! Der Herbst hat schon angeklopft...


5. Leckere Jamie-Oliver Pancakes gebacken (und verspeist!). 


6. Den letzten Rest M'era Luna Festivaldreck beseitigt.



7. Kreatives Abreagieren betrieben.


So sah dann also bisher mein Sonntag in bunten Bildchen aus. Jetzt werde ich versuchen noch ein wenig abzuschalten und schmeiße dazu Netflix an. Draußen ist es einfach zu warm.


Grüße,